1996

Die Lippok & Wolf GmbH, mit Sitz in Welzheim, erweitert ihre Kompetenzen durch Paul Speidel, der die interne EDV-Abteilung “LIWO C & N” gründet und leitet.
Im diesem Jahr wird der Palm Pilot erstmals der Öffentlichkeit vorgestellt und das erste Smartphone, der Nokia Communicator 9000, kommt auf den Markt.

1997

Erweiterung des Tätigkeitsfeldes um die Betreuung externer Kunden und Aufnahme des Vertriebs von Hardware und Standard-Software.

1998

Gründung der LIWO Computer & Netzwerk GmbH durch Paul Speidel, Gunther Arnold und Harry Wolf als eigenständiges Unternehmen mit Sitz in Welzheim.
Übrigens: 1998 wird auch ein Unternehmen namens Google gegründet.

1999

Im Jahr, in dem DSL das Licht der Welt erblickte, erfolgt die Eröffnung der Niederlassung in Schwäbisch Hall, Tüngentaler Straße, zusätzlich zum Standort Welzheim.
Die Sorge, dass die IT zum Jahrtausendwechsel zusammenbricht, bestätigt sich nicht.

2000

Eintritt von Thomas Lexa als angestellter IT-Techniker.
Die Firma hat jetzt 2 Mitarbeiter.
Die P2P-Tauschbörse Napster läutet den Beginn der neuen multimedialen Freiheit ein.

2001

Das Jahr, in dem Steve Jobs den iPod präsentiert und Nicolas Bendel als Gesellschafter und Geschäftsführer in die GmbH eintritt. Es erfolgt die Übernahme des Sage- und DocuWare-Kundenstammes eines Mitbewerbers.
A propos Übernahme: Compaq wird 2001 von HP übernommen.

2003

Malware in Erscheinung des Slammer-Wurms beherrscht in diesem Jahr die IT-Schlagzeilen und die erste Beta-Version von Skype kann genutzt werden.
Die LIWO Computer & Netzwerk GmbH expandiert und bezieht neue Räumlichkeiten im Solpark in Schwäbisch Hall-Hessental, Stauffenbergstraße 20. Zudem wird die GmbH Ausbildungsbetrieb und die Mitarbeiterzahl steigt auf 6.

2004

Aufnahme des Vertriebs von Panasonic TK-Anlagen. Zertifizierung als Panasonic Business Partner.
2004 startet auch eine Social Media-Plattform, genannt Facebook.

2005

Die LIWO Computer & Netzwerk GmbH qualifiziert sich als Microsoft Certified Partner und hält diesen Status bis heute.
Ebenfalls 2005 erfolgt die Übernahme von Siebel durch Oracle.

2006

Das LIWO-Team vergrößert sich und der Platz wird eng. Es folgt der Umzug in die eigenen Räume zum heutigen Standort in Schwäbisch Hall, Schweickerweg 25.
2006 sendet ein gewisser Jack Dorsey den ersten Tweet  und eine neuartige Spielekonsole, die Nintendo Wii, kommt auf den Markt.

2007

Aufnahme des Vertriebs von Sage CRM-Lösungen. Qualifizierung als Sage Developer Partner.
Das erste iPhone setzt ab sofort Standards für die gesamte Smartphone-Branche.

2011

Die LIWO Computer & Netzwerk GmbH erhält den Status Sage Kompetenzpartner Gold. Die Reprofilierung zum Microsoft Silver Midmarket Solution Provider erfolgt und die Firma Wortmann verleiht den Status Premium Partner sowie den Premium Service Partner Status. Aktuell werden 14 Mitarbeiter, davon 2 Auszubildende, bei der LIWO Computer & Netzwerk GmbH beschäftigt.

2012

Die Anzahl der Mitarbeiter erhöht sich auf 16 u. a. durch Übernahme der Auszubildenden.
Die LIWO Computer & Netzwerk GmbH vergrößert sich und erwirbt zusätzliche Räume im OG des Schweickerweg 25.
Ein Einplatinencomputer, so groß wie eine Kreditkarte, erfreut die Hobbybastler:
Der Raspberry Pi.

2013

Umzug der Software Abteilung in die neuen Räume im OG. Umstrukturierung der Büros im EG, Renovierung. Erneut investieren wir in die Zukunft und stellen zwei Auszubildende ein.
Google veröffentlicht in diesem Jahr die erste Version von Chromecast.

2014

Die Mitarbeiterzahl steigt auf 18. Die Datensicherungssoftware VEEAM wird in das Produktportfolio aufgenommen. Der VEEAM Partnerstatus “Silber Partner” wird erreicht und Amazon bringt den Echo auf den Markt.

2015

Neue Partnerschaften mit GDATA und AVM. Panasonic TK-Anlagen Zertifizierung für IP/All-IP.
Die erste Apple Watch erscheint und war erstaunlicherweise sehr unausgereift für ein Apple-Produkt.

2016

LIWO C & N wird Cloud-Partner der Firma Wortmann und umgehend werden erste Kundenprojekte in der Cloud umgesetzt. Außerdem wird der Gold Partnerstatus von DocuWare erreicht. Start von Pilotprojekten im Bereich Managed Service. Ein neuer Auszubildender wird im September eingestellt.

2017

Neugestaltung des Schulungsraumes. LIWO C & N betreibt ab sofort eigene Server in der Cloud. Die neue Microsoft Zertifizierung “Silver Partner Windows and Devices” wird erreicht. Kündigung des Partnerstatus mit der Sage Software GmbH, Einstieg in das (Cloud-) ERP myfactory und Zertifizierung als “myfactory consulting center” sowie “myfactory development center”.
2017 ermöglicht Nintendo die Vereinigung von mobilem und stationärem Gaming mit der Nintendo Switch.

2018

Nach 18 Jahren Betriebszugehörigkeit erfolgt der Einstieg von Thomas Lexa als Gesellschafter und Geschäftsführer und die Verlagerung des Firmensitzes von Welzheim nach Schwäbisch Hall. Wiederum ermöglichen wir zwei jungen und motivierten Menschen den Einstieg in die IT-Berufswelt.  Durch den "frischen Wind" beginnt der kontinuierliche Ausbau der Bereiche Software-Entwicklung und Cloud-Services.
20 Jahre LIWO Computer & Netzwerk GmbH!

2019

2019 steht ganz im Zeichen des Ausbaus der LIWO Managed Services. Der fortwährende Fachkräftemangel schlägt auch bei LIWO voll durch, so dass wir nicht immer die von unseren Kunden gewohnten Reaktionszeiten bieten können. Erfreulicherweise können wir einen Auszubildenden durch erfolgreiche Lehrzeitverkürzung früher in das Angestelltenverhältnis übernehmen. Die Fertigstellung des Migrationswerkzeuges SNC2myfactory (Datenübernahme Sage New Classic nach myfactory), sowie die Eigenentwicklungen im Bereich BDE und “Industrie 4.0” stimmen uns positiv – auch für 2020.